Puppet Master

Kennt ihr dieses Experiment von Pawlow? Bei dem einem Menschen Belohnungen für seinen Fleiß in Aussicht gestellt werden, mit dem Effekt, dass später die bloße Erwähnung einer Belohnung zu Leuchten in seinen Augen führt?

Das Ganze funktioniert wie folgt: Immer wenn man mit dem Belohnungsglöckchen klingelt, muss der Teilnehmer brav Männchen machen. Im Gegenzug bekommt er ein neues Statussymbol: Mehr Leckerchen, ein Halsband oder einen Parkplatz mit Namensschild oder eine eigene Vorzimmerdame. Wenn man das Spielchen lange genug spielt, reicht irgendwann das bloße in Aussichtstellen einer Belohnung und der Kollege macht ganz von alleine Männchen.

Putzig, nicht wahr? Funktioniert übrigens auch bei Haustieren.

Ein Gedanke zu „Puppet Master

  1. Pingback: Trockennasenaffen | muffkopp.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.